Macau: Praxisbericht

Im letzten Artikel wurde ja bereits beschrieben wie Poker in Macau derzeit so abläuft. Jetzt folgt also der Bericht wie es konkret für uns so gelaufen ist:

Am ersten Abend wollten wir gleich mal loslegen zu spielen und versuchten erstmal unser Glück im Venetian. Wir liesen uns auf die Warteliste setzen, allerdings war absehbar, dass es extrem lange dauern würde. Wir versuchten unser Glück in den nächsten beiden Casinos und dort das gleiche Schauspiel, bis wir eher durch Zufall das StarWorld entdeckten, bei dem komischerweise keine Warteliste war und wir gleich anfangen konnten.

Wir spielten also die ersten beiden Stunden so vor uns hin und merkten auch gleich wie schlecht die Gegner sind. Es lief nicht sonderlich gut, aber wir konnten schon ein bisschen was gewinnen. Ich musste mich dann irgendwann mal erleichtern und schaute mich mal am Nachbartisch so um, nachdem ich erstmal genug damit zu tun hatte, mit den ungewohnten Begebenheiten an unserem Tisch zurecht zu kommen. Ich dachte mir dann so: „Mensch, der Typ da drüben sieht von hinten ja aus wie Antonius“. Ich blieb stehen und schaute mir den Kerl mal genauer an und sah zwei rießen Berge mit Plaketten vor ihm liegen und als er sich dann mal kurz zur Seite drehte war es klar: Es ist Antonius!

Das ganze musste ich gleich mal meinem Kumpel berichten der sich natürlich sofort selbst davon überzeugen wollte. Er kam wieder und meinte nur „Tatsächlich, und daneben sitzt Durrrr!“. Es war schon ziemlich unglaublich, 10m weg von den beiden zu spielen, ohne irgendeine Abschottung oder dergleichen. Scheinbar kannte in Asien auch nahezu niemand diese Spieler. Ich muss euch aber jetzt enttäuschen, auch wir haben leider nichts von einem angeblichen 10 Millionen US-Dollar Pot mitbekommen, ich hab davon selbst erst später auf 2+2 gelesen, genauso wie von der Tatsache, dass Juanda auch noch mit am Tisch saß. Wir wollten die beiden auch nicht belästigen mit einem Bild oder sowas, ich hoffte aber insgeheim, dass wir sie vielleicht irgendwann mal auf einer Party treffen zum labern, trinken, und so weiter. Aber dazu mehr in einem anderen Bericht.

Auch aufgrund dessen wurde das Starworld Casino also unser einziger Pokerroom in dem wir immer wieder spielten. Wir kamen jedoch nur auf geschätzte 20h Spielzeit, irgendwie machte mir das Spielen nicht so wahnsinnigen Spaß und die Partys, etc waren interessanter. Es machte sicherlich auch deshalb nicht viel Spass, da es für uns beide sehr bescheiden lief. Bei mir ging es zwar noch, aber vor allem mein Kumpel kassierte einen Bad Beat nach dem anderen. Der härteste Pot den er verlor war ein umgerechnet 1600 Euro Pot, als er AA hielt auf einem Ad-2h-8c-Tc-7c Board und der Gegner seine rießen Bets zweimal durchcallte, um sich am River mit Ac6c den Backdoorflush zu ziehen. Mein Kollege feuerte am Schluss natürlich nochmal dick for Value, weshalb er dann auch komplett committet war auf das Allin von Villain am River für lediglich 200 mehr.

Ich wiederum habe mich öfters einfach selbst gelevelt. Mir kam die Spielweise in Vegas viel eher entgegen, da dort die meisten Spieler noch ein ganz gutes Grundverständnis von Poker hatten, im Gegensatz zu Macau. Man sollte aber auch einfach nicht mit AJ high auf einem KTT27 Board drei mal for Value für insgesamt ca. 600 Euro durchbarreln, nur weil der Gegner in den Händen davor alles mit Händen wie A5 oder K2 high gecallt hatte. Diesesmal hielt er dummerweise JJ. Letztlich habe ich natürlich einfach zu ungeduldig gespielt, allerdings war ich auch sehr sehr Carddead die ganze Zeit und dann wird einem beim Livepoker recht schnell langweilig.

Insgesamt habe ich gut 800 Euro beim Poker gewonnen, mein Kollege war am Schluss sogar leicht im Minus. Aber was solls, wir waren ja nicht zum Geld verdienen dort sondern nur um Spass zu haben. Ein weiterer Bericht über die Partys sowie ein paar Bilder werden bald folgen!

Bis die Tage und denkt immer daran:

„I’ve always had confidence, but I never let my ego get to the point that I think I’m the superstar, because I know.“

Advertisements

0 Responses to “Macau: Praxisbericht”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 166,387 hits

Twitter

  • RT @2p2TrollCat: True story: I told Siri I was horny...she gave me a list of escorts in the area. Try it. #FunWithSiri 5 years ago
  • Played too much today... after 2k Hands: 1.6k up, after 4k hands: 200$ up... 6 years ago
  • iPoker, you tilt me so much! Dropped >10 Stacks. 6 years ago
  • Beat: Friday night at home - Brag: 1700 hands, 1750 up 6 years ago
  • Sick iPoker rollercoaster action today... 600 up, 900 down, 1.1k up, finally: 600 up. 6 years ago

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: