Läuft.

Der Titel verrät eigentlich schon alles, es läuft. Egal ob beim Poker oder bei den sonstigen Nebenbeschäftigungen, wie z.B. Diplomarbeit oder Fußball. Am 30. September werde ich endlich meine Arbeit abgeben, und dann wird erstmal wieder schön studiert. Ein gutes Gefühl!

In Poker habe ich seit dem Abbruch der Challenge kaum mehr als 20 Stunden investiert. Keine Theorie gelesen, keine Hände reviewt und auch sonst kaum darüber geredet, sondern einfach nur gespielt wenn ich Lust hatte. Ich habe einfach mal wieder versucht einigermaßen ABC zu spielen, den Leuten zu glauben und mich nicht selbst dauernd zu leveln, bzw. den Gegnern nicht mehr zuzutrauen als sie können. Das Ergebnis ist jedenfalls sehr ordentlich für diesen Aufwand:

Sieht natürlich gut aus, der Stundenlohn ist auch beachtlich für einen Studenten, aber etwas Glück war natürlich auch dabei. Zwar nicht im EV-technischen Sinne, aber die Cold Decks waren absolut auf meiner Seite. Hier ein paar  Hände dazu:

Hand drei war besonders schön, ich hoffe die Maus von Villain ist nicht kaputt gegangen, so schnell wie er am River auf den Call Button gehämmert hat. Sein Gesicht hätte ich wirklich zu gerne gesehen. Nichtsdestotrotz war der Handverlauf natürlich sehr glücklich für mich. Dennoch war ich mit meinem Spiel ziemlich zufrieden und hoffe daran anknüpfen zu können und nicht wieder zu experimentierfreudig zu werden.

Bis die Tage und denkt immer daran:

„The deal is of no special value, and anybody may begin.“

(Robert Schenck, First to introduce poker to England (1872))


Advertisements

4 Responses to “Läuft.”


  1. 1 Daniel September 28, 2010 um 12:29 pm

    ist natürlich ein schöner Stundenlohn! Was mich aber am meisten fasziniert ist das Verhältnis von Session Dauer zu Gewinn. Keine Session dauert bei dir länger als 1.5 Stunden. Das ist, …WOW

    Viel Glück weiterhin,

    Daniel

  2. 2 kobabumga Oktober 10, 2010 um 11:36 am

    I have your three hands and the one you talk us about in the next post, well from my view, you get great profit for your monsters, but taking into account that in 3 out of 4 of these hands, you´re absolutely sure you have the best hand ever once the five cards are on table, (poker 7s, the highest straight, and the biggest flush..), and you talk after the villain in river, so then, ¿why don´t you put him on a strong reraise instead of checking, knowing you´re gonna win even if he calls or not?

    PS: Ich kann deutsch reden und lesen, aber machmal mache Ich Fehler, und Ich bin nicht sicher ob Ich schreibe korrekt oder nicht.

  3. 3 Schoschovic Oktober 10, 2010 um 11:58 am

    Hi kobabumga,

    ich muss ehrlich sagen, dass ich deine Frage in englisch nicht richtig verstehe. Von welcher Hand redest du genau und was ist nochmal die Frage?

    Mit den Quads checke ich den Turn übrigens, damit er seine Hand am River noch verbessern kann.

    Übrigens ist dein deutsch sehr gut zu verstehen ;)


  1. 1 Suckbet Poker Community | Blog | Läuft. Trackback zu Oktober 4, 2010 um 6:36 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 166,387 hits

Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: