Archiv für September 2010

Läuft.

Der Titel verrät eigentlich schon alles, es läuft. Egal ob beim Poker oder bei den sonstigen Nebenbeschäftigungen, wie z.B. Diplomarbeit oder Fußball. Am 30. September werde ich endlich meine Arbeit abgeben, und dann wird erstmal wieder schön studiert. Ein gutes Gefühl!

In Poker habe ich seit dem Abbruch der Challenge kaum mehr als 20 Stunden investiert. Keine Theorie gelesen, keine Hände reviewt und auch sonst kaum darüber geredet, sondern einfach nur gespielt wenn ich Lust hatte. Ich habe einfach mal wieder versucht einigermaßen ABC zu spielen, den Leuten zu glauben und mich nicht selbst dauernd zu leveln, bzw. den Gegnern nicht mehr zuzutrauen als sie können. Das Ergebnis ist jedenfalls sehr ordentlich für diesen Aufwand:

Sieht natürlich gut aus, der Stundenlohn ist auch beachtlich für einen Studenten, aber etwas Glück war natürlich auch dabei. Zwar nicht im EV-technischen Sinne, aber die Cold Decks waren absolut auf meiner Seite. Hier ein paar  Hände dazu:

Hand drei war besonders schön, ich hoffe die Maus von Villain ist nicht kaputt gegangen, so schnell wie er am River auf den Call Button gehämmert hat. Sein Gesicht hätte ich wirklich zu gerne gesehen. Nichtsdestotrotz war der Handverlauf natürlich sehr glücklich für mich. Dennoch war ich mit meinem Spiel ziemlich zufrieden und hoffe daran anknüpfen zu können und nicht wieder zu experimentierfreudig zu werden.

Bis die Tage und denkt immer daran:

„The deal is of no special value, and anybody may begin.“

(Robert Schenck, First to introduce poker to England (1872))


Gentlemen…

Luke

…es war mir eine Ehre mit Ihnen zu spielen. Ich möchte auch noch kurz ein abschließendes Statement zum Abbruch der Challenge loswerden.

Leider war es mir wochenlang nicht möglich meine Ansprüche beim Pokern mit meinen Ansprüchen im Studium zu vereinen. Deshalb konnte ich mein Niveau nicht halten und versuchte an den Tables mein Glück zu erzwingen, was natürlich dick im Minus endete. Die einzige vernünftige Konsequenz war eine Pause einzulegen, sich dem Studium hinzugeben und nebenbei Pokerliteratur aufzusaugen.

Das Ganze zog sich nun leider einige Wochen hin, in denen mich zusätzlich noch andere private Probleme vom Spielen abhielten.

Seit zwei Wochen bin ich wieder relativ regelmäßig an den Tischen unterwegs, jedoch hat sich – wie Schoschovic schon gepostet hat – einiges verändert, wodurch Poker spürbar schwieriger geworden ist.

Uns war seit Beginn der Challenge klar, dass ein Jahr ein ziemlich langer Zeitraum ist in dem eben viel passieren kann. Jedoch war die Zeit pokertechnisch wahnsinnig lehrreich. Vom Über-Start der Challenge bis zum Downswing war alles dabei. Ich spielte meine ersten Sessions auf NL100 und NL200, gewann über 1000$ am Tag und verlor über 1000$ am Tag. Was letztendlich bleibt ist eine Menge Spaß, eine Menge emotionaler Stress, ein iMac und die Gewissheit, zu diesem Punkt zukünftig wieder gelangen zu wollen, falls es die Zeit zulässt.

Das wars von mir, ab nun übernimmt Schoschovic wieder alleine. Over and Out.


Blog Stats

  • 166,363 hits

Twitter

  • RT @2p2TrollCat: True story: I told Siri I was horny...she gave me a list of escorts in the area. Try it. #FunWithSiri 5 years ago
  • Played too much today... after 2k Hands: 1.6k up, after 4k hands: 200$ up... 6 years ago
  • iPoker, you tilt me so much! Dropped >10 Stacks. 6 years ago
  • Beat: Friday night at home - Brag: 1700 hands, 1750 up 6 years ago
  • Sick iPoker rollercoaster action today... 600 up, 900 down, 1.1k up, finally: 600 up. 6 years ago

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien