Ein Slowroll, undso…

Autor: Schoschovic

Oh, verdammt! Jetzt habe ich gestern Abend tatsächlich schon den 100.000 ten Besucher zählen können und habe noch nichts Besonderes dafür vorbereitet. Ich werde mir aber etwas einfallen lassen, versprochen. Mehr dazu am Ende des Artikels, jetzt folgt erstmal ein Update zur Challenge:

Nach meiner überragenden letzten Woche war ich natürlich sehr gespannt wie es jetzt weitergeht. Ich fühlte mich jedenfalls sehr sehr gut, spielte gut und war mir sicher die Gegner wieder an die Wand zu spielen. Das vorletzte Wochenende verpasste mir jedoch einen gewaltigen Dämpfer, denn ich verlor an diesen Tagen ca. 4k.

Wie kam es dazu? Es war sicherlich etwas Pech im Spiel, der Bruder Leichtfuß und ebenso auch etwas Alkohol… aber eine Hand werde ich wohl so schnell nicht vergessen, denn sie brachte mich übelst auf Tilt!

Warum zur Hölle kann einen eine solche Hand auf Tilt bringen? Es ist recht einfach zu erklären: Ich wurde das erste mal in meiner Pokerkarriere so richtig schön geslowrolled. Der Gegner callte in der allerletzten Sekunde die ihm blieb, nachdem ich eine halbe Minute lang auf einen Call gehofft habe. Wenn Villain ein normaler Reg gewesen wäre, hätte es mir sicherlich nicht so viel ausgemacht, allerdings war er derjenige weshalb die Warteliste zweistellig war. Ein Fisch, dicker als die meisten Mütter und die Regs streiteten sich nur darum wer ihn zuerst ausnimmt. Beispiel gefällig? Eine absolut sehenswerte Hand gegen diesen Villain die sich vorher ereignete:

Ob ihrs glaubt oder nicht, meine Bet am Turn war for Value! Denn zu diesem Zeitpunkt war ich noch bei klaren Gedanken, und seine Lines waren sehr durchschaubar. Hier wartete er übrigens keine Millisekunde bis er den Call Button drückte.

Letztlich zerfraß mich und meine rationalen Entscheidungen nach seinem Slowroll die Frage ob dieser 1-Tabler mit Absicht bis zur letzten Sekunde gewartet hatte oder ob er folden wollte. Irgendwie konnte ich mir beides vorstellen.

Jedenfalls setzte es aus, und zwei Hände später folgte u.a. diese Hand gegen einen tighten 3-Better.

Schlecht, schlechter, Schoschovic!

Nichtsdestotrotz konnte ich mich nach diesem Fail wieder sehr gut fangen. Aus Fehlern lernt man bekanntlich und beim nächsten Slowroll werde ich sicherlich schon viel abgeklärter reagieren.

Die Tage darauf war ich wieder extrem zufrieden mit meinem Spiel und hatte auch „das Glück des Tüchtigen“ etwas auf meiner Seite:

Das ist der Grund, warum es immer gut ist eine Hintertür zu haben wenn man den Gegner schon mit Air raist.

Eine wunderschöne Hand von einem 2/5 Pfund Tisch. Allerdings ist der Verlauf schon sehr glücklich für mich. Ebenso wie in der folgenden Hand:

Diese Hand ist aber nicht nur glücklich sondern auch recht kurios . Villain war übrigens der Selbe wie in der Hand davor und er hielt mich für einen ziemlichen Fisch. Seine Overbet am Turn machte für mich extrem wenig Sinn, weshalb ich mit einem Minraise wiederum ihn so richtig verwirren wollte. Es hat geklappt, der River rettet mir den Arsch und letztlich habe ich mich geärgert, warum ich nicht noch eine Valuebet in Höhe von 55 Pfund am River gemacht habe. Der Rake war eh schon am Maximum und einen Shove seinerseits hätte ich so oder so zahlen müssen, genauso wie er eine extrem kleine Bet.

Wie dem auch sei, komplett konnte ich die Tiltverluste nicht ausgleichen aber trotzdem war ich dann noch sehr zufrieden mit dem Verlauf der Woche.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Aktueller Zwischenstand: 16,6%

Wiedermal bin ich gespannt wie es weitergeht mit mir. Ich fühle mich derzeit besser denn je und glaube, dass ich es jetzt endlich schaffen kann Konstanz in mein Spiel zu bringen, damit dieses ständige auf und ab endlich mal ein Ende hat und es schneller voran geht mit der Challenge. Swings gehören zwar dazu, allerdings beruhen meine zu 80% auf eigenen Fehlern die ich aber wie ich denke mittlerweile fast alle abgestellt habe.

Ausgerechnet jetzt wo ich pokertechnisch  und auch für meinen Blog viel vorhabe kommt mir das schöne Wetter in die Quere. Aber ich werde dennoch versuchen alles umzusetzen was ich mir so überlegt habe. Unter anderem: Ein Post anläßlich zum Jubiläum, Ein Review zum Buch „The Poker Mindset“ und ein besonderes Special für die treuen Leser.

Für Wünsche, Anträge, Kritik und Sonstiges bin ich natürlich immer offen!

Bis die Tage und denkt immer daran:

“Poker is like masturbating. It’s fun, highly addictive, and eventually gives you the feeling of getting fucked.”

Advertisements

3 Responses to “Ein Slowroll, undso…”


  1. 1 B2crusher Juni 7, 2010 um 3:48 pm

    Oha, was der Tiltmodus aus einem guten Spieler doch machen kann…..und aus einem weniger guten erst….^^
    Es macht viel Spaß Eurer Challenge zu folgen.

  2. 2 martinBalboa Juni 8, 2010 um 7:07 pm

    schoscho, du bist echt kool. ich lese deinen kram echt gerne ma, aber luke labert, jammert und postet nur, was für harte badbeats und sucks er ständig bekommt bla bla heul heul.

  3. 3 luke Juni 8, 2010 um 7:22 pm

    Sobald es Erfolge meinerseits zu verbuchen gibt, werden meine Einträge auch wieder positiver (wie die Anfänglichen). Angelogen wird hier keiner, von daher die harten Downswingfakten – gehört eben auch dazu!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 166,363 hits

Twitter

  • RT @2p2TrollCat: True story: I told Siri I was horny...she gave me a list of escorts in the area. Try it. #FunWithSiri 5 years ago
  • Played too much today... after 2k Hands: 1.6k up, after 4k hands: 200$ up... 6 years ago
  • iPoker, you tilt me so much! Dropped >10 Stacks. 6 years ago
  • Beat: Friday night at home - Brag: 1700 hands, 1750 up 6 years ago
  • Sick iPoker rollercoaster action today... 600 up, 900 down, 1.1k up, finally: 600 up. 6 years ago

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: