Auf dem richtigen Weg

Autor: Schoschovic

Entgegen meiner Ankündigung habe ich keine richtige Pokerpause gemacht. Ich habe lediglich versucht nur zu spielen wenn ich auch Lust hatte und habe freie Zeit u.a. für etwas Literatur genutzt. Zum Beispiel habe ich bisher die Hälfte des Buches „The Poker Mindset“ nach mehreren Empfehlungen gelesen. Ich werde versuchen es in den nächsten 10 Tagen zu Ende zu lesen und dann ein Review darüber hier zu veröffentlichen. Bisher bin ich allerdings nicht wirklich begeistert von diesem Buch, auch wenn es ganz in Ordnung ist und sicherlich Leuten helfen kann die sich noch nicht sehr intensiv mit dem Thema Tilt, etc beschäftigt haben.

Apropos Tilt:

Ich spielte also trotzdem so manche Hände und tat es zum größten Teil auch sehr ordentlich. Lustigerweise tilten mich große EV-Differenzen und Cold Decks kein Stückchen mehr, da ich weiß, dass ich nichts dafür kann. In einer Session letzte Woche kam ich in 400 Händen auf eine schöne Kluft von 1,6k Dollar und konnte trotzdem noch mit minimalem Gewinn rausgehen. Sicherlich auch, weil meine guten Hände ordentlich ausbezahlt wurden.

Sofern ich aber eine falsche Entscheidung treffe, bei der ich schon vorher weiß, dass sie nicht optimal ist könnte ich durchdrehen. So geschehen gestern als ich aus unerklärlichen Gründen eine ziemlich schlechte Riverkarte bluffen wollte anstatt den Pot einfach aufzugeben. Ich habe die Tische gleich geschlossen und mich noch wirklich lange geärgert und das obwohl ich „nur“ 200$ verloren hatte aufgrund der Entscheidung und sogar insgesamt noch 400$ im Plus war.

Alles in allem passierten diese dummen Entscheidungen aber nur selten in den letzten Tagen und das Positive überwog schon sehr. Das Problem mit dem Tilt nach eigenen Fehlern muss ich aber schnellstmöglich in den Griff bekommen. Mein Plan dazu ist sowohl einfach als auch genial: Diese verfluchten Fehler einfach bleiben lassen!

Lange Rede, kurzer Sinn:

Aktueller Zwischenstand: 8,6%

Sicherlich liege ich hinter meinen eigenen Erwartungen, aber ich kann meine Fehler nicht rückgängig machen sondern nur daraus lernen. Stress werde ich mir garantiert keinen machen, sondern die Dinge auf mich zukommen lassen. Egal welches Ergebnis unter dem Strich herauskommt, ich muss einfach so viel wie möglich dazu beizutragen dass es wieder positiv ist.

Bis die Tage und denkt immer daran:

„Everyone should have an evil secret plan…“

Advertisements

3 Responses to “Auf dem richtigen Weg”


  1. 1 rehreis.. Mai 18, 2010 um 9:08 pm

    manmanman..herrzwegart..du spielst dir da aber was zusammen..

  2. 2 Schoschovic Mai 18, 2010 um 9:13 pm

    Wie soll ich denn das verstehen? ;)

  3. 3 mikjii16 Mai 19, 2010 um 12:32 pm

    Du gehst nach eigenen Fehlern on tilt?
    Das muss man auch erst mal können^^


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 166,363 hits

Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: