Zuerst hat man kein Glück und dann kommt noch das Pech dazu.

Autor: Luke

Erstmal entschuldige ich mich für die lange Pause, jedoch hat mich das Studium mit all seinen Facetten fest im Griff und meine Zeit ist relativ knapp bemessen.

Nichtsdestotrotz war natürlich genug Zeit um ein paar Sessions zu spielen. Leider muss ich zugeben, dass irgendwie der Wurm drin ist. Mag am oben genannten Grund liegen, oder aber an folgendem Tag:

Ich glaube, dass dieser Tag einfach mein Glückspensum der folgenden zwei Wochen verbraucht hat.
Es lief einfach alles perfekt. Die Gegner waren unglaublich call-willig und glaubten mir kaum meine Hände.

Die Tage danach waren der Anfang von dem, was man wohl Downswing nennt. Eigentlich war ich bis dato kein Freund des Ausdruckes, da ich nicht dachte, dass so viel schief gehen kann. Beim Pokern lernt man ja bekanntlich nie aus und die drei nachfolgenden Sessions liefen so bescheiden, dass die oben gezeigte Session nichtig war.

Aus Unlust und Zeitgründen pausierte ich ein paar Tage und beschenkte mich selbst zu meinem Geburtstag mit einem iMac. Startete also mit neuem Setup und frohen Mutes in die vergangene Woche.

Leider setzte sich fort, was sich schon angekündigt hatte, nämlich der Downswing. Die Gegner hielten einfach so oft die stärkere Hand, dass ich zumeist beim All-in gehen drawing dead war:

Nachdem mein Selbstbewusstsein recht angeschlagen war, beschloss ich erstmal wieder ein paar Sessions NL50 zu grinden. Das verlief vier Tage recht ordentlich, bis ich die Horrorsession schlechthin spielte. 900 Hände, 9 Stacks minus. Das Kurriose ist, ich war nicht einmal sauer wegen des Geldes, da ich kaum andere Möglichkeiten hatte, als in den meisten Situationen broke zu gehen, oder All-in’s zu callen.

Jetzt aber genug von Suckouts, Pech und anderer Heulerei. Bringt ja nichts, also Kopf hoch und wieder anfangen gutes, solides Poker zu spielen. Deshalb noch eine schöne Hand zum Schluss

Aktueller Zwischenstand: 15,7%

„If you are a guy, you know you play too much poker if your wet dreams involve „nuts“ instead of breasts.“

Advertisements

0 Responses to “Zuerst hat man kein Glück und dann kommt noch das Pech dazu.”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 166,363 hits

Twitter

  • RT @2p2TrollCat: True story: I told Siri I was horny...she gave me a list of escorts in the area. Try it. #FunWithSiri 5 years ago
  • Played too much today... after 2k Hands: 1.6k up, after 4k hands: 200$ up... 6 years ago
  • iPoker, you tilt me so much! Dropped >10 Stacks. 6 years ago
  • Beat: Friday night at home - Brag: 1700 hands, 1750 up 6 years ago
  • Sick iPoker rollercoaster action today... 600 up, 900 down, 1.1k up, finally: 600 up. 6 years ago

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: