„Hallo ich bin der Neue“

Autor: Luke

Wie angekündigt -zugegebenermaßen mit einer kleinen Verspätung- mein erstes Posting auf diesem Blog. Wer jetzt denkt „was ist hier los und wer ist dieser Luke“, bitte den letzten Blogeintrag lesen.

Ich freue mich natürlich sehr, als Gastschreiber zukünftig, hoffentlich viele interessante Einträge zu veröffentlichen.
Deshalb möchte ich mich ganz kurz vorstellen, um danach sofort Challenge-Tacheles zu reden!

Wie Schoschovic schon sagte, kennen wir uns nunmehr eine halbe Ewigkeit, haben über die Jahre viele Interessen geteilt und so war es nicht verwunderlich, dass ich irgendwann auch beim Pokern landen würde. Anfangs konnte ich mit dem Pokertrend nichts anfangen, jedoch stellte sich ziemlich bald der Neid (bekanntlich die höchste Art der Anerkennung) ein und ich startete meine ersten Poker-Gehversuche.
Ich stolperte also circa ein Jahr auf NL20 herum, missachtete jegliches BRM, flog oft genug hin, vertiltete mein gewonnenes Geld und gab frustriert auf. Wenn da bloß dieser Neid nicht wäre! Der mich schließlich kurz vor Jahreswechsel dazu brauchte, noch einmal mit NL20 anzufangen. Aber diesmal mit ordentlicher Bankroll und neuer Motivation.
Seit Januar geht es nun tatsächlich stark bergauf, so dass ich nunmehr an den NL100 Tischen zu finden bin.

Nun wäre wohl das Wichtigste zu meiner Pokervergangenheit gesagt, kurz noch fürs Protokoll: Ich bin 23, lebe und studiere in Berlin.

Zur Challenge:

Ich erhoffe mir natürlich, neben dem Spaß, dass der Wettkampfgedanke und die damit verbundene Strafe meinem Spiel Flügel verleiht und mir hilft konstant die Limits zu schlagen. Welches Limit es letztendlich sein wird, möchte und kann ich jetzt noch nicht prophezeien. Schön wäre  natürlich, wenn es tatsächlich einen Schlagabtausch an den selben Tischen zwischen uns geben würde. Um kurz noch aus meinem Taktik-Nähkästchen zu plaudern: ich spiele zur Zeit vorallem NL100$ Tische und einen großen Teil NL50€/Pfund, um mir ein vernünftiges Polster aufzubauen für die Rückschläge die sicher kommen mögen!

Obwohl die Challenge noch sehr jung ist, ist schon einiges passiert. Hier meine Highlights in Form von drei Links mit kurzer Erläuterung:

Ich liebe es wenn Pläne funktionieren! Ich Donkbette hier in der Hoffnung, dass Villain (LAG) mich auf einen Draw oder Midpair setzt und mich mit seiner kompletten Range 3-Bet (bluffen) wird, was er auch tut. Rest ist Standardplay.

Eine der Hände, von denen man nachher denkt „hättest mal lieber sein lassen“. Weil mir hier Villain nicht stabil vorkam, hab ich mich entschieden zu shoven. Gegen 2pair/Set hab ich den FD gegen Overcards halte ich zumindest Overpair, also hab ich es darauf ankommen lassen.

Meine Highlight-Hand. Sowas läuft von selbst. Perfektes Board, perfekter Gegner.

Einen ersten Zwischenstand werde ich erst nächste Woche publik machen, nach den ersten drei Sessions, lässt sich natürlich noch nicht viel sagen.

Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf die kommende Zeit. Hoffe, dass wir beide immer genug Zeit, neben den wichtigen Dingen des Lebens, für Poker haben werden, aber vorallem hoffe ich, dass Euch meine Einträge gefallen. Hinterlasst gerne Kommentare und Verbesserungsvorschläge. In diesem Sinne: Bis nächsten Donnerstag!

„How long does it take to learn poker, Dad?“
„All your life, son.“

Advertisements

2 Responses to “„Hallo ich bin der Neue“”


  1. 1 martinBlack März 5, 2010 um 9:10 pm

    ich würde gerne ne wette auf schoschovic platzieren. nimmst die an luke? wenn du interesse hast können wir uns ja über die details unterhalten.

    ich bin gespannt, was ihr da machen werdet. klingt alles ganz spannend. aber eine sache is bisschen unfair. luke spielt kleinere limits und muss deswegen ja auch weniger geld einspielen um zu gewinnen. soweit alles logisch. aber wenn er verliert muss er genauso hohen aufwand bringen, mit dem flugticket, wie schoschovic. is doch doof oder. so hat luke mehr zu verlieren als schoschovic, da luke nicht so hohe limits grindet.

  2. 2 Schoschovic März 5, 2010 um 10:03 pm

    Du hast recht mit deinem Punkt, dass es wegen des Wetteinsatzes unfair ist. Allerdings würde ich, falls ich verlieren sollte natürlich schon einen Direktflug, vielleicht sogar erste Klasse buchen. Luke soll mir einfach irgendwie den Flug bezahlen, mir egal wie oft wir umsteigen müssen und ob es Taliban Airways ist ;)

    Es soll auch mehr ein symbolischer Wetteinsatz sein, bei dem es nicht darum geht dem anderen viel zu schulden, sondern bei dem es darum geht, das Ganze duchzuziehen und eben wirklich nach Vegas zu fliegen. Wettschulden sind schließlich Ehrenschulden ;)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 166,363 hits

Twitter

  • RT @2p2TrollCat: True story: I told Siri I was horny...she gave me a list of escorts in the area. Try it. #FunWithSiri 5 years ago
  • Played too much today... after 2k Hands: 1.6k up, after 4k hands: 200$ up... 6 years ago
  • iPoker, you tilt me so much! Dropped >10 Stacks. 6 years ago
  • Beat: Friday night at home - Brag: 1700 hands, 1750 up 6 years ago
  • Sick iPoker rollercoaster action today... 600 up, 900 down, 1.1k up, finally: 600 up. 6 years ago

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: