Mein Boden der Tatsachen

Letzte Woche wollte ich es also wissen und versuchte mein Glück auf den hohen Limits. D.h. ich spielte alles ab 2/5 Pfund über 3/6 Euro und 5/10 Dollar bis hin zu 5/10 Pfund. Leider, leider mit mäßigem Erfolg um es einmal vorsichtig auszudrücken. Die bessere Formulierung wäre, dass ich in dieser Woche richtig auf die Fresse bekommen habe. Ich fühlte mich zwar gut genug aber dennoch lief es einfach nur schlecht. Das heißt, dass es Cold Decks am Stück hagelte und ich dann als Folge davon alles andere als mein bestes Spiel zeigte.

Hier ein paar symptomatische Hände:

Die letzte Hand beschäftigte mich wirklich sehr. Es war eine der dämlichsten Hände die ich je gespielt habe, und obwohl mir viele gute Spieler versicherten, dass mein Call korrekt war, und dass man eine solche Hand, vor allem in den Sekunden am Tisch nicht folden kann denke ich, dass sich im Poker genau in diesen Situationen die Spreu vom Weizen trennt. Ein richtig guter Spieler hätte hier einen Fold gefunden, denn Niemand wäre verrückt genug um diesen River zu bluffen.

Aufgrund dieser Verluste wurde dann auch mein Spiel merklich schlechter und so folgten noch zwei schöne Hände im Tiltmodus:

Und letztlich brach ich sogar meinen bisherigen Rekord mit den höchsten Verlusten an einem Tag.

Aber ok, damit musste ich rechnen. Ich bereue es jedenfalls nicht es versucht zu haben und ich werde es garantiert wieder tun wenn ich denke, dass der Zeitpunkt dazu gekommen ist. Bis dahin werde ich weiter die Midstakes grinden und die hohen Limits shotten wenn ich sehr gute Tische finde.

Dummerweise sollte mir dann nicht einmal mehr das gelingen und so verlor ich weiter, auch auf 2/4 und teilweise sogar auf 1/2.

Da jetzt gerade mein neues Setup endlich komplettiert wurde und für den Pokerbetrieb bereit war hatte ich also einen guten Zeitpunkt für einen Neustart und um die ganzen Strapazen der letzten Woche zu vergessen. Ab jetzt also weg vom Laptop und vom Sofa zu meinem „Arbeitsplatz“ sobald es ans Pokern geht. Hier ein Bild davon:

Es war wirklich eine gute Investition und ich frage mich, wie ich so lange so dumm sein konnte und fast zwei Jahre nur auf einem Laptop gespielt habe. Besonders die Teufel Musikanlage bereitet mir enorm viel Freude, und so habe ich mir gleich noch ein Surroundsystem von Teufel bestellt um mein Heimkino zu komplettieren. Wenn ich schonmal Geld droppe, dann richtig!

Wie ich allerdings feststellen musste bringt einem auch das schönste Setup nicht wieder automatisch auf die Siegerstraße. Denn dazu braucht es mehr, und so sollte es in den ersten Sessions weiter bergab mit mir gehen. Aber trotzdem merkte ich, dass ich jetzt eine bessere Übersicht habe und konzentrierter spielte. Als Folge habe ich es dann gestern endlich geschafft die Kurve zu bekommen, nachdem ich 7 Tage lang nahezu jede Session im Minus abgeschlossen habe. Ab jetzt geht es anscheinend wieder bergauf!

Ich bin jedenfalls um viele Erfahrungen bezüglich Poker reicher und bin zuversichtlich, dass dieses Lehrgeld eine gute Investition war.

Bis die Tage und denkt immer daran:

„You can’t improve if you never fail!“

Advertisements

7 Responses to “Mein Boden der Tatsachen”


  1. 1 B2crusher Februar 12, 2010 um 3:16 pm

    Hast Du gerade meine Hände gepostet….^^ Genau so sahen die in den letzten Tagen bei mir auch aus. Beruhigt mich ja insofern als das selbst Dir soetwas noch passiert. Wobei ich auch bemerkt habe das ich dann einfach nicht mehr gesehen habe das ich bereits beat war. Hab mir eine kleine Pokerpause verordnet. Übrigens eine nette Idee mit Deinem Arbeitsplatz.

  2. 2 Poker Prinzessin Februar 12, 2010 um 7:53 pm

    Diese Hand http://weaktight.com/1969877

    Mag das Call nicht Preflop mit 45s, 3bet ok aber nur ein Call (da muss man schon sicher sein das man dem gegner postflop ausspielen kann).

  3. 3 Schoschovic Februar 12, 2010 um 8:23 pm

    Du magst den preflop Call nicht mit 45s? Ein Call ist IP viel besser als eine 3Bet, solange keine aggressiven Squeezer hinter einem sitzen und das war hier nicht der Fall.

  4. 4 royalflush Februar 14, 2010 um 6:57 pm

    was ist das für ein Router, neben dem TFT Monitor??? Welche Marke?

  5. 5 Schoschovic Februar 14, 2010 um 7:04 pm

    Das ist kein Router, das ist der PC.

    Asus EEE Box

  6. 6 casimir Februar 19, 2010 um 8:15 pm

    schön und geschmackvoll auch die Möbel
    (ach du liebe scheiße)……

  7. 7 Schoschovic Februar 21, 2010 um 7:09 pm

    Da hast du recht, die sind schon über 10 Jahre alt. Da ich aber nicht weiß wo ich in einem oder zwei Jahren wohnen werde fand ich es verschwenderisch neue zu kaufen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 166,363 hits

Twitter

  • RT @2p2TrollCat: True story: I told Siri I was horny...she gave me a list of escorts in the area. Try it. #FunWithSiri 5 years ago
  • Played too much today... after 2k Hands: 1.6k up, after 4k hands: 200$ up... 6 years ago
  • iPoker, you tilt me so much! Dropped >10 Stacks. 6 years ago
  • Beat: Friday night at home - Brag: 1700 hands, 1750 up 6 years ago
  • Sick iPoker rollercoaster action today... 600 up, 900 down, 1.1k up, finally: 600 up. 6 years ago

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: