Mein Vegas – Stratosphere Teil 2

Erstmal sorry, dass ich so lange wieder nichts von mir hören lassen habe. Ich bin mittlerweile wieder zu Hause aber im Dauerstress. Trotzdem werde ich natürlich noch einige Einträge von Vegas, inklusive ein paar Bildern nachholen.

Es ging also weiter im Stratosphere. Wir wollten immernoch das 5k Freeroll mitspielen und ein paar wenige Stunden fehlten uns noch dafür. Nachdem, vor allem ich, bisher wirklich zu dumm war dort etwas zu gewinnen wollte ich es diesesmal unbedingt schaffen. Und ich versuchte es mit einer sehr tighten Spielweise an den nittigen 1/2 er Tischen. Diese klappte, wie erwartet, viel besser und nachdem ich bei einem Flip auch noch das Glück auf meiner Seite hatte konnte ich nach ca. 4 Stunden tatsächlich mit fast 600 im Plus dort abschließen.

Endlich war es also soweit. Wir hatten die 25 Stunden, die wir benötigten  für das Freeroll voll und am nächsten Tag sollte es gleich starten. Es waren insgesamt nicht ganz 30 Teilnehmer und wir stellten erstmal fest, dass die Struktur komplett für den Arsch war. Die ersten 5 Plätze sollten etwas mehr als 400 bekommen und dann noch weitere 10 Plätze ein bißchen mehr als 200. Wir hätten unsere Zeit wirklich sinnvoller verbringen können, aber jetzt war es zu spät.

Das Turnier startete und ich gewann gleich ein paar Hände ohne Showdown und war recht schnell Chipleader an meinem Tisch. Meinem Kollegen erging es allerdings nicht so gut. Er stahl am anderen Tisch auch öfters die Blinds, bis der BB das adjusten anfing und ihn dann immer minraiste. Als er das nächste mal AQ hielt und wieder erhöhte, pushte er auf das folgende Minraise vom BB Allin und wurde von 9T (!) gecallt. Dummerweise verlor er und schied sogar als Erster aus.

Nachdem noch ein oder zwei Spieler draußen waren ging es auf einmal los und so ziemlich alle Spieler brüllten „Chop!“. „Chop“ heißt so viel wie aufteilen und somit sollte folglich der Preispool unter den verbleibenden Spielern aufgeteilt werden, allerdings nicht nach Stacksizes, sondern jeder sollte das Gleiche bekommen. Das passte mir natürlich gar nicht. Warum sollte schließlich ich, mit einem Stack von 6000 zufrieden sein wenn jemand mit einem Stack von 500 genau so viel gewinnt. Deshalb stimmte ich nicht zu und so zog ich sehr schnell (neben einem anderen Spieler) den Unmut aller Beteiligten auf mich. Es wird nämlich nur geteilt wenn ausnahmslos alle Spieler damit einverstanden sind.

Die Spieler hörten natürlich nicht auf zu nerven, und da die Blinds auch rapide stiegen und es mehr und mehr ein Glückcspiel wurde stimmte ich dennoch zu, obwohl ich immernoch der Chipleader war, mit mittlerweile knapp über 8000. Es stimmten jetzt also alle zu, dachte ich zumindest. Auf einmal hieß es, ein Spieler möchte trotzdem nicht teilen. Was war denn hier los? Es stellte sich heraus, dass es der Südländer neben mir war und er wollte aus folgendem Grund nicht teilen: Er wollte erst noch, dass ich rausfliege, bevor aufgeteilt wird. Der Grund dafür war auch recht einfach, denn wir hatten diesen Spieler beim Cashgame in den Tagen davor bis zur Weissglut gebracht. Trotzdem ist es schon eine selten dämliche Idee darauf zu hoffen, dass der Chipleader vor einem rausfliegt. Aber wie er meint, soll er sein Glück eben versuchen.

Es wurde also weiter gespielt. Die Blinds wurden erdrückend hoch und stahl ich sie mit ein paar All-Ins immer wieder. Es wurde schließlich nahezu alles gefoldet gegen mich, da keiner rausfliegen wollte. Im nächsten Orbit halte ich dann KJ, und pushe wieder einmal Allin mit ca. 8800. Ein Spieler hinter mir überlegt nun, geschätzte 5 Minuten, ob er mitgehen soll. Und tatsächlich: Er tat es! AQ zeigte er, und das war für mich sehr ärgerlich. Ausgerechnet dieser Spieler hatte neben mir den mit Abstand größten Stack mit ca. 6800. Das Board bringt mir keine Hilfe, und als die letzte Karte gezeigt wurde sprang der Südländer, den wir so geärgert hatten, neben mir auf und feierte als ob er die WSOP gewonnen hätte.

Aber noch war nicht Schluss und ich hatte noch 2000 Chips übrig als die Blinds auf 450 / 900 stiegen. Ich saß aber dummerweise gerade jetzt im Big Blind. Alle folden, der Südländer neben mir, der unbedingt wollte, dass ich rausfliege pushte Allin mit seinen 3,5k und mir bleibt nichts anderes übrig als mit Q4s mitzugehen. Er zeigt AK und wieder kommt keine Hilfe für mich. Das war jetzt natürlich das absolut Schlimmste was passieren konnte, genau gegen ihn auszuscheiden. Man hätte jetzt eine Fräse gebraucht um das Grinsen aus seinem Gesicht zu bekommen.

Letzter Orbit noch Chipleader, und jetzt bin ich tatsächlich draußen. Danach wurde natürlich sofort aufgeteilt, aber ehrlichgesagt musste ich schon selbst schmunzeln wie blöd das Ganze gelaufen ist und gönnte ihm seinen kleinen Erfolg anstatt mich in irgendeiner Weise darüber zu ärgern.

Bis die Tage und denkt immer daran:

„Nobody is always a winner, and anybody who says he is, is either a liar or doesn’t play poker.“

Advertisements

3 Responses to “Mein Vegas – Stratosphere Teil 2”


  1. 1 t181241 Oktober 17, 2009 um 10:37 pm

    Wow! sowas ist echt gemein :D

  2. 2 pokerundgolf Oktober 18, 2009 um 8:13 pm

    lol – da hast du dich ja richtig beliebt gemacht ;)

  3. 3 Dominic Oktober 30, 2009 um 1:19 pm

    Hehe :)
    Blöd gelaufen. Naja trotzdem sicher eine Wahnsinns-Erfahrung in Vegas, ich hoffe ich schaffs auch mal dorthin :(


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 166,387 hits

Twitter

  • RT @2p2TrollCat: True story: I told Siri I was horny...she gave me a list of escorts in the area. Try it. #FunWithSiri 5 years ago
  • Played too much today... after 2k Hands: 1.6k up, after 4k hands: 200$ up... 6 years ago
  • iPoker, you tilt me so much! Dropped >10 Stacks. 6 years ago
  • Beat: Friday night at home - Brag: 1700 hands, 1750 up 6 years ago
  • Sick iPoker rollercoaster action today... 600 up, 900 down, 1.1k up, finally: 600 up. 6 years ago

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: