Mein Vegas – Das Bellagio

Nicht nur wegen der Filme Oceans Eleven und Oceans Thirteen ist dieses Casino eines der bekanntesten in Las Vegas. Natürlich mussten wir hier auch unbedingt mal vorbeischauen. Leider trafen wir aber weder George Clooney, noch Phil Ivey oder einen sonstigen Pokerprofi an, die dort im sogenannten Bobbys Room ab und an zu finden sind. Dennoch gibt es einiges zu berichten!

Erstmal wollten wir uns den Bauch vollschlagen, und da wir gehört haben, dass das Buffet dort absolut überragend sein soll, stellten wir uns also mit in die riesige Schlange davor und mussten ca. 30 Minuten warten bis wir einen Platz bekommen haben. Dieses Buffet hatte zwar seinen Preis aber war wirklich der absolute Hammer. Die Auswahl ist gigantisch gewesen und der Geschmack ebenso. Vieles davon, wie zum Beispiel die Königskrabben aus Alaska habe ich dann auch probiert aber manches auch lieber sein lassen. Ich habs einfach nicht übers Herz gebracht geröstete Frösche zu essen. Danach ging es natürlich, wie sollte es auch anders sein, direkt zum Pokerraum.

Am Tag davor hatte ich Blut geleckt und deshalb kam hier nur wieder 2/5 in Frage. Nach etwas Wartezeit durfte ich dann auch mit meinem Kollegen am selben Tisch sitzen. Sein Pech dabei: Ich hatte direkte Position auf ihn, und so kam es zu ein paar netten Händen zwischen uns. Es ging auch erstmal Richtig gut los für meinen Kumpel, der mit AA alles gegen Könige in die Mitte brachte und auch gewonnen hat. Aber auch ich konnte einige kleine Pötte durch Cbets gewinnen und recht schnell meinen Stack auf ca. 700 ausbauen. Ich erhöhte wieder sehr sehr viel, und spielte auch nach dem Flop wieder aggressiv ohne Ende. Und das mit Erfolg!

Als ich jederzeit damit rechnete, dass jemand zurück spielt, bekam ich AA und erhöhte kurz vorm Button. Ein Japaner callte mich am BTN und wir sahen den Flop von As Js 2c. Die Nuts für mich, und ich ziehe meine Linie nach seinem Check weiter durch und spiele hart an. Wie ich es fast erwartete checkraiste er mich auf 170. Ich sehe immer noch keinen Grund zum Slowplay, gerade wegen meinem Image und gehe nochmal drüber und der Japaner stellt daraufhin tatsächlich alles in die Mitte. Checkpot für mich, ich calle und zeige meine Asse und der Japaner, sichtlich frustriert knallt 22 in die Mitte. So stark schätzte ich ihn ehrlichgesagt wirklich nicht ein und somit war die Hand etwas glücklich für mich, aber ein schlechtes Gewissen hatte ich deshalb bestimmt nicht. Es sollte jedenfalls nicht die letzte Hand sein gegen diesen Japaner.

Kurz darauf eine interessante Hand gegen meinen Kumpel mit dem ich dort war. Er erhöhte in EP und ich halte direkt dahinter AhKd. Um unberechenbar zu bleiben und den Überraschungseffekt auf meiner Seite zu haben calle ich nur und wir sehen den Flop von Ks-Ts-3h. Er cbettet und ich Raise den Flop. Er überlegt und callt meinen Raise. Der Turn ist die 3s und er checkt zu mir. Ich wollte daraufhin eine richtig dämliche Bet machen, damit er überhaupt nicht mehr weiß wie er dran ist und setzte 100 in den Pot von etwas über 300. Er überlegte ein Stückchen, aber foldete dann. Lustigerweise hatte er ebenfalls AK, nur gegen den Vorteil der Position kommt man einfach nur schwer an. Der Rest des Tisches verstand jedoch nicht, wie man nur so gegen jemanden spielen kann mit dem man befreundet ist. Aber mir macht gerade das mit am meisten Spass, und mein Kollege sieht das ganz genauso.

Zurück zum Japaner: Ich halte in First Position AKs in erhöhe damit. Drei dahinter geht der Japaner vor dem Flop drüber. Er war wegen der Hand davor schon recht schlecht drauf, deshalb musste ich gegen ihn mit dieser Hand bestimmt nicht vorsichtig sein und stellte einfach alles rein. Er überlegte ein Stückchen und callte schließlich. Das Board kam K-K-Q-9-2 und der Japaner muckte seine Jacks oder Tens. Etwas anderes konnte es jedenfalls gar nicht sein, auch aufgrund seiner Reaktion danach. „Do you really think AK is a good hand?“ Dann winkte er ab, dachte denn er wirklich, dass er damit gegen meine Hand ein Favorit sein kann? Das absolut Letzte was mir einfallen würde wäre ihn zu bluffen.

Dafür mussten schon andere herhalten, und kurze Zeit später erhöhte ich (mal wieder) mit A3 vom CO. Der Button machte eine 3-Bet und ich hatte jetzt folgenden Gedankengang: AA, KK habe ich ihn preflop eher slow spielen sehen. Eine Hand wie QQ, JJ, TT kommt also sehr in Frage. Diese Spieler sind jedoch so ängstlich, dass sie zumindest mit Jacks und Tens vor dem Flop sehr selten alles reinstellen. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich shovte drüber mit folgenden Hintergedanken: Falls ich wirklich gecallt werde, habe ich immernoch knapp über 30% Chance zu gewinnen. Wenn der Tisch dann noch meine Hand sieht werden sie mich für komplett neben der Spur halten und ich würde garantiert noch die ein oder andere Auszahlung bekommen. Der BTN überlegte lange und callte dann tatsächlich. Das Board kommt klein und obwohl ich eine drei getroffen habe reicht es nicht zum Sieg gegen seine Jacks. Der Tisch schaute mit großen Augen meine Hand an.

Kurze Zeit später sollten sie mich für komplett durchgedreht halten. Mein Kumpel raist vom BTN. Ich 3-bette ihn mit Q4s. Der Flop kommt K-T-8. Ich spiele eine Cbet, er callt. Turn blanked und da ich weiß, dass er nahezu alles halten kann aber bestimmt keinen guten König hat feuer ich weiter und setze 120 in den 210er Pot. Er foldet seine Hand und ich decke offen meinen gnadenlosen Bluff auf. Jetzt stichelte selbst der Dealer gegen mich, als ich wenig später auf einem A-9-2 Board eine Cbet spielte mit T9s und mein Gegenspieler weggeworfen hat. Er meinte so: „Ich weiss 100%ig, dass du nichts hast, aber ich kann hier trotzdem nicht weiterspielen.“ Darauf ich: „Jedesmal wenn ich erhöhe halte ich Asse.“ Und dann der Dealer mit einem leichten Grinsen im Gesicht: „Ja, entweder Asse oder Q4!“

Obwohl ich schon gut im Plus war, kam jetzt die Zeit die Saat zu ernten und es kam zum grandiosen Finale wiedermal gegen den Japaner. Ich halte 66 und calle seine Erhöhung vor dem Flop. Das Board kommt K-6-9. Ich bin OOP und checke zu ihm. Leider checkt er auch nur. Der Turn kommt: 6. Quads für mich, und ich habe schon kurze Zeit Angst, dass ich keine Auszahlung mehr bekomme. Ich checke, er spielt an und um so richtig zu tun als ob ich gar nichts habe raise ich ihn sehr hart für das Board von 30 auf 110. Der Japaner überlegt lange aber geht dann trotzdem mit. Schließlich kann ich nicht schon wieder eine Hand halten. Der Pot ist jetzt ca. 250 groß, der River ist eine totale Blank, ich glaube es war eine 2. Ich überlege nicht lange und overbetshove für weitere 350 die der Japaner bringen müsste den River. Er überlegt, und überlegt. Sagt dann aber letztlich tatsächlich „Call!“ und ich halte ihn meinen Vierling vor die Nase. Er hatte hier garantiert nichtmal einen König. Er muckte zwar aber ich bin mir absolut sicher, dass er nur mit ein paar Tens oder Jacks hier mitgegangen ist. Seine Reaktion darauf war jedenfalls, dass er sich sofort wieder mit 500 nachkaufte.

Ich hätte jetzt eigentlich noch die ganze Nacht bleiben sollen und einfach nur mein Image spielen sollen. Aber die Konzentration lies, auch aufgrund des mittlerweile 5ten Coronas, nach und ich hatte jetzt eher Lust zu feiern anstatt weiter zu spielen. Schließlich war ich jetzt sogar zwar nur sehr leicht, aber immerhin 4-stellig im Plus. Auch mein Kollege hat ganz gut gewonnen und es sollte noch das ein oder andere Bierchen später dabei draufgehen. „Better luck next time!“ wünschte mir noch einer der Spieler, und mein Kumpel meinte nur, dass ich die ganzen enttäuschten Gesichter hätte sehen sollen, als ich dann aufgestanden bin. Aber es gibt ja bestimmt ein nächstes mal! Jedenfalls hatte ich noch nie so viel Spass am Spiel wie an diesem Abend und es war einfach nur lustig von allen für den größten Idioten gehalten zu werden, der absolut nicht weiß was er da eigentlich tut.

Bis die Tage und denkt immer daran:

„If you can’t spot the sucker at the table… It’s probably you!“

Advertisements

0 Responses to “Mein Vegas – Das Bellagio”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 166,363 hits

Twitter

  • RT @2p2TrollCat: True story: I told Siri I was horny...she gave me a list of escorts in the area. Try it. #FunWithSiri 5 years ago
  • Played too much today... after 2k Hands: 1.6k up, after 4k hands: 200$ up... 6 years ago
  • iPoker, you tilt me so much! Dropped >10 Stacks. 6 years ago
  • Beat: Friday night at home - Brag: 1700 hands, 1750 up 6 years ago
  • Sick iPoker rollercoaster action today... 600 up, 900 down, 1.1k up, finally: 600 up. 6 years ago

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: