Mein Rhythmus

Erst vor wenigen Wochen habe ich im Eintrag Meine Erkenntnis behauptet, dass es nur sehr schwer zu schaffen ist normal zu arbeiten und richtig gutes Poker zu spielen, aus dem einfachen Grund, dass man nicht ausgeruht genug ist für dieses Spiel bei dem man nur mit 100% Konzentration etwas erreichen kann.

Scheinbar habe ich jetzt aber dennoch meinen Rhythmus gefunden, mit dem ich beides unter einen Hut bringen kann. Zumindest bin ich seit mittlerweile einem halben Monat, bis auf ein paar Ausnahmen, wieder sehr zufrieden mit meinem Spiel und der Erfolg gibt mir recht! Mein kleines Geheimnis: Einfach nach der Arbeit zwei Stunden schlafen. Danach bin ich definitiv konzentrierter als nach zwei Tassen Kaffee oder Ähnlichem.

Ich konnte 1/2 in den letzten Tagen wieder richtig hart crushen, jede Session (zumindest 6-max) war in den letzten Tagen eine Winning Session. Aber ich kanns natürlich auch nicht lassen neue Herausforderungen zu suchen wenn es schon so gut läuft.

Zuerst habe ich mich mal wieder im Headsup versucht. Und ich spielte auch wirklich sehr ordentlich, brachte meinen recht soliden Gegner immer wieder in schwierige Situationen bis er schließlich schon sehr angefressen und leicht on tilt war. Dann kam es zu dieser Hand:

Leider, leider sehr blöd gelaufen für mich. Mein Gegner überspielt sein Toppair maßlos aber obwohl ich fast zu 2/3 Favorit bin am Flop gewinnt er die Hand. Danach war ich angefressen und leicht on tilt und wollte einen Herocall hinlegen:

Aber wieder etwas gelernt, nur weil ein Gegner seine one Pair Hände gnadenlos am Flop reinstellt heißt das noch lange nicht, dass er auch mit Air seinen Stack opfern würde. Ein dämlicher Call von mir am River, ich glaube ich sollte die Sache mit dem Headsup erstmal bleiben lassen. Irgendwie ärgere ich mich hier über Bad Beats und Cold Decks viel mehr als an den shorthanded Tischen. Ich neige dazu, persönlich zu werden.

Also zurück an die SH Tische, aber da es so gut lief schaute ich mal wieder auf 2/4 vorbei. Doch auch hier war ich nicht unbedingt vom Glück verfolgt. Aber erstmal zu einer Hand die traumhaft und sehr glücklich für mich verlief:

Die Rache ließ dann aber nicht lange auf sich warten mit dieser Hand:

Dumme Sache, mein Gegner war schon sehr angepisst von meinen 3-Bets. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass er meinen Shove selbst gecallt hätte wenn der Turn eine Blank gewesen wäre und er keine Two Pair getroffen hätte. Aber so wandert der schöne Pot zu ihm. Dennoch hätte ich vorsichtiger sein sollen, die 6 war keine gute Karte, zumal sie auch den Openender mit 87 komplettiert hätte.

Aber keine Angst, dadurch lasse ich mich bestimmt nicht entmutigen. Ich spiele diese Woche erstmal noch NL200, aber wenn ich weiterhin so zufrieden mit mir bin werde ich schon sehr bald wieder komplett auf NL400 zu finden sein.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Die Challenge steht bei 23,1%

Ich hoffe dass ich es jetzt schaffe konstant so weiter zu spielen. Dann ist definitiv noch sehr viel möglich für mich in diesem Jahr!

Bis die Tage und denkt immer daran:

„Playing poker for a living gives you backbone.  You cannot survive without that intangible quality we call heart.“

Advertisements

10 Responses to “Mein Rhythmus”


  1. 1 Treshorre Juni 25, 2009 um 7:49 pm

    hi, marcel mein name.
    entweder hab ichs nicht gefunden, oder du hast deine stats hier nirgends gepostet. wäre echt nice, wenn du das mal tun würdest.
    fänds interessant, mit welchen werten man auf diesen limits so hohe winrates an den tag legen kann.
    danke schonmal!!

    marcel

  2. 2 ditscho Juni 26, 2009 um 2:49 am

    Moin Schosch… Ich kenn das mit den Zeiten… wenn man von der Arbeit kommt, hat mein einfach keine Lust mehr noch 1-2 stunden intensiv sich zu konzentrieren… da will man abspannen und sich erholen… Aber wenn man dann einmal den Rhythmus raus hat, wie man sich wieder nach nem harten Arbeitstag aufrappelt(sei es Essen, schlafen oder Sport) dann geht es aufwärts und vor allem man spielt viel besser :)

    wünsch dir weiterhin good luck, vlt. haste ja lust an nem Link-Exchange :)

    mfg ditscho

  3. 3 Schoschovic Juni 26, 2009 um 8:55 am

    Hi Marcel,

    ich glaube meine Stats habe ich hier noch nicht gepostet, aber hier findest du einen Screenshot meiner Positionstats:

    Das Bild ist zwar schon etwas älter, aber ich spiele noch dahezu identisch.

  4. 4 Treshorre Juni 26, 2009 um 3:23 pm

    danke dir!
    wollte auch mal nen vergleich zu meinen haben, da ich daran arbeite, vom TAG zum LAG zu werden. scheint mir auch zu liegen,
    denn meine stats sind deinen recht ähnlich und meine winrate ist seit dem ich looser spiele auch gestiegen :-)

    ich wünsche dir weiterhin viel glück und komme spätestens wenn ich NL-100 erreicht hab auf dein coaching-angebot zurück!

  5. 5 Schoschovic Juni 26, 2009 um 4:10 pm

    Alles klar, dann wünsche ich dir mal viel Erfolg dabei!

    Es ist eine gute Entscheidung loose zu spielen, mit den richtigen Postflop Skills kannst du ne riesige Winrate erzielen und zudem macht es enorm viel Spass ;)

  6. 6 treshorre Juli 4, 2009 um 1:17 pm

    hi nochmal.
    sag mal, du kannst doch bestimmt bücher zum thema sh-nl empfehlen, oder?
    die meisten sh bücher, die ich gefunden hab, behandeln nur oder überwiegend limit-poker. hab mir vor kurzem das buch von d. negreanu geholt und kann es echt empfehlen, aber es handelt nur in einem kapitel vom sh-spiel…

    gruß,

    marcel

  7. 7 Schoschovic Juli 4, 2009 um 1:50 pm

    Hi,

    Bücher die ausschließlich 6-max behandeln sind eine ziemiche Rarität, aber es gibt z.Bsp eins von Ryan Fee, sogar umsonst. Das findest du hier:

    http://www.gamblingsystem.biz/books/2p2NL6max.pdf

    Zudem hat Baluga Whale vor kurzem ein Buch rein über 6-max veröffentlich, dass sehr sehr gut ist. Das ist allerdings nicht ganz umsonst ;)

  8. 8 treshorre Juli 17, 2009 um 8:48 pm

    hi nochmal,
    du meinst doch nicht etwa das e-book von beluga whale, welches in der vollversion über 900$ kosten soll, oder?
    das ist mir noch etwas zu viel. aber lohnt es sich, es in den höheren limits anzuschaffen?

  9. 9 Schoschovic Juli 18, 2009 um 1:37 am

    Doch, das meine ich. Ich bin auch der Meinung, dass sich die Investition lohnt.

  10. 10 treshorre Juli 18, 2009 um 11:40 pm

    hab den ersten teil nun.
    hab zwar noch nicht viel gelesen, doch ich denke es lohnt sich tatsächlich.
    mit dem 2. warte ich dann wohl noch was, denn bis nl 100 sollte ich auch so kommen.

    vielen dank für deine tipps!!!
    finds echt super, dass du dir die zeit nimmst.
    bin auch in der community von pokerstrategy.
    da sind die meisten mitglieder, die höher als nl50 spielen super arrogant.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 166,399 hits

Twitter

  • RT @2p2TrollCat: True story: I told Siri I was horny...she gave me a list of escorts in the area. Try it. #FunWithSiri 6 years ago
  • Played too much today... after 2k Hands: 1.6k up, after 4k hands: 200$ up... 6 years ago
  • iPoker, you tilt me so much! Dropped >10 Stacks. 6 years ago
  • Beat: Friday night at home - Brag: 1700 hands, 1750 up 6 years ago
  • Sick iPoker rollercoaster action today... 600 up, 900 down, 1.1k up, finally: 600 up. 6 years ago

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: