Archiv für Mai 2009

Meine Zwischenfälle

In meiner letzten Woche ging irgendwie dauernd irgendwas schief. Das bezieht sich nicht nur aufs Pokerspiel sondern auch auf den Rest. So fielen u.a. ein paar Session aus weil ich mich um dämliche Formalitäten kümmern musste da mir jemand meinen geparkten Wagen beschädigt hat und Fahrerflucht begangen hat. Dummerweise „musste“ ich den Vorfall jetzt auch noch anzeigen und mit dem Wagen sogar zur Spurensicherung fahren und das alles wegen einem bekloppten kaputten Außenspiegel. Wirklich eine tolle Möglichkeit seine Zeit und Steuergelder zu verschwenden. Aber was solls, mit Bad Beats muss man nunmal umgehen können.

Apropos: Ein bisschen Poker spielte ich natürlich auch und das gar nicht so schlecht. Ich spielte sogar sehr ordentlich, vielleicht aber noch einen kleinen Tick zu callfreudig. Allerdings wurde ich nur spärlich für gutes Spiel belohnt, da ständig irgendwas dazwischen kam und meinen satten Gewinn schmälerte. Bad Beats, Cold Decks und nicht wenige Situationen in denen die Gegner grundsätzlich die Spitze ihrer Range zeigten. Trotzdem habe ich mich wacker geschlagen und denke, dass ich darauf aufbauen kann für die kommenden Wochen.

Ob ich allerdings viel Zeit für Poker finde ist eher fraglich. Bei dem Wetter sinkt nunmal die Motivation und durch sinkende Motivation fällt die Konzentration was sich unmittelbar auf die Winrate auswirkt. Ich werde mich folglich etwas bremsen und nur spielen wenn ich wirklich Lust habe und mit meinen Gedanken nicht schon wieder irgend woanders bin.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Die Challenge steht bei: 15,1%

Zum Abschluss wieder ein paar Hände, teilweise mehr, teilweise weniger interessant:

Mein Gegner war ne totale Nit, 13/11 waren seine Stats. Ich hätte niemals mit A8 gerechnet und muss sagen, dass ichs wohl wieder so spielen würde.

Ja genau mit einer solchen Hand oder einem Set habe ich bei Villain gerechnet. Die Farbe suckt natürlich hart, ich bin mir nicht sicher ob er den River ohne den Flush wirklich so hoch geblufft hätte. Ein Fold wäre wohl besser gewesen.

Ok, das war nicht wirklich ein Herocall. Trotzdem ein netter Pot für A high.

Es wird dennoch Zeit endlich mal wieder zu komplett alter Form zu finden. Ich spiele immer noch nicht so stark wie ich es in meinen besten Zeiten gezeigt habe. Auch wenn die Rahmenbedingungen nicht mehr optimal sind für mich werde ich versuchen was möglich ist um wieder eine ähnliche Winrate wie Anfang des Jahres zu erzielen. Wünscht mir, dass ich die Geduld und die nötige Disziplin dafür habe!

Bis die Tage und denkt immer daran:

„Russian Roulette is not the same without a gun and baby when it’s love if it’s not rough it isn’t fun!”

Advertisements

Meine Experimente

Die letzte Woche war für mich alles andere als eine Gute. Das lag daran, dass ich irgendwie gar keine echte Lust zum spielen hatte aber es trotzdem gemacht habe. Was daraus resultierte kann sich jeder denken. Ich spielte alles andere als mein A-Game, war unkonzentriert und probierte ein paar wirklich dämliche Sachen aus.

Ich hätte diese Woche eine Menge gewinnen können, stattdessen stagniere ich mehr oder weniger. Ein paar richtig dumme Hände seht ihr jedenfalls weiter unten. Ich hoffe nur, dass ich es schaffe mich zu bessern und kommende Woche mich ganz auf meine Stärken besinne und das Limit wieder richtig crushe.

Einen Grundstein dafür habe ich jetzt schonmal gelegt. Ich spielte bisher immer nur auf meinem 17 Zoll Laptop mit einer ziemlichen Überlappung der Tische. Das ging zwar bisher sehr gut aber es ist trotzdem alles andere als optimal wenn man nicht alle Aktionen der Gegner immer im Blick hat. Also hielt ich Ausschau nach einem zusätzlichen Monitor der mein Blickfeld erweitert. Die Eröffnung des Weltgrößten Mediamarktes hier in München kam mir da natürlich recht. Allerdings musste ich feststellen, dass es hier seltsamerweise nichts interessantes für mich gab. Viele Marken führten sie einfach überhaupt nicht!

Ziemlich enttäuscht ging ich auf gut Glück heimwärts aber nochmal in einen Saturn und fand tatsächlich genau das was ich gesucht habe. Einen optisch ansprechenden, 26″ großen und auch noch günstigen TFT von Asus:

Damit bin ich jetzt jedenfalls bestens gerüstet für Onlinepoker. Wurde nach fast 2 Jahren aber auch irgendwie einmal Zeit dafür. In den ersten Sessions hat er mir zwar noch kein Glück gebracht, aber ich bin zuversichtlich dass er sich noch bezahlt macht. Um ehrlich zu sein brachte er mir sogar ziemlich viel Pech.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Die Challenge steht bei: 13,3%

Zum Abschluss wie versprochen noch ein paar richtig dämliche Hände:

Wie dumm kann ich eigentlich sein? Gegen diesen Gegner hätte ich niemals broke gehen dürfen, er hatte einen Preflopraise Wert von 0 über 70 Hände. Sein doppelter Minraise muss mir klar machen, dass hier nur ein Set liegen kann. TwoPair bedeutet nunmal nicht gegen jeden Gegner Instashove, auch wenn noch so viele draws liegen.

Hier ein wirklich dummer Move. Vielleicht hätte ich TT/JJ zum folden gebracht aber wahrscheinlich nichtmal das. Der Gegner war einfach schon comittet. Auch meine Donkbet war eine große Ausnahme, eben ein Experiment, das zum Scheitern verurteilt war. Meine gerechte Strafe!

Und noch so ein Experiment, welches schlicht und einfach nicht gut war. Zumindest gegen diesen Gegner, gegen einen aggressiveren vielleicht schon.

Und zu guter letzt noch ein schönes Cold Deck. Diese Hand würde ich aber, im Gegensatz zu den anderen dreien, jederzeit wieder so spielen.

Ich hoffe ich bleibe mir jetzt treu und mache solche Scherze nicht so schnell wieder! Insgesamt habe ich mitgenommen, dass altbewährtes eben doch meistens das Beste ist.

Bis die Tage und denkt immer daran:

“The commonest mistake in history is underestimating your opponent; happens at the poker table all the time.”

Mein kleines Déjà-vu

Nach einer kurzen Pause jetzt wieder ein Eintrag zur Challenge. Letzte Woche habe ich, im Gegensatz zu den Tagen davor, recht viel spielen können. Das Ganze fing auch recht vielversprechend an und so konnte ich gleich ein schönes Plus verzeichnen. Das lag vor allem daran, dass ich sehr ordentlich gespielt habe und rundum zufrieden war.

Daraufhin folgten leider zwei Tage an denen so gut wie gar nichts mehr ging und ich recht häufig als Favorit noch verloren habe. Noch schlimmer waren allerdings diverse Cold Decks die mir zu schaffen machten. Der satte Gewinn war also wieder weg. Es lag dann aber auch nicht alles nur am Pech, ich war mal wieder nicht zufrieden mit einigen meiner Entscheidungen. Ich habe definitiv zu viel gecallt. Es waren zwar nur eher mittelgroße Pots aber dennoch einige verschenkte Dollar.

Ende der Woche schaffte ich es dann trotzdem wieder gutes Poker zu spielen und wurde dann folgerichtig noch mit der ein oder anderen Auszahlung belohnt. So konnte ich alles in allem eine wechselhafte Woche, in der ich überdurchschnittlich viel Pech hatte aber auch unterdurchschnittlich gut spielte dennoch etwas im Plus abschließen. Zufrieden bin ich zwar aufgrund einiger Fehler nicht, aber dennoch froh wenigstens wieder einen kleinen Schritt weiter gekommen zu sein.

Hier ein paar hübsche Hände dazu:

Mein Gegner hier: Ein absoluter Freak.

Vielen Dank und beehren Sie uns bitte bald wieder!

Warum glaubt mir eigentlich niemand eine gute Hand wenn ich squeeze?

Also hier hab ich wirklich nicht schlecht gestaunt von was ich gecallt wurde.

Das hab ich von meiner donkigen Bet am Flop. Was zur Hölle machen so viele siebener hier?!

Was denn, Asse? Harte Sache.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Die Challenge steht bei: 13,1%

Ja, ich weiss. Ich bin planmäßig weit weg von dem Stand von dem ich eigentlich schon sein wollte. Aber dennoch darf ich nicht den Fehler begehen und mir jetzt irgendwelchen Stress machen. Falls ich meine Challenge nicht schaffe, dann ist es eben so. Meine letzte habe ich viel schneller abgeschlossen als ich es erwartet hätte und wenn es diesesmal anders sein sollte, dann kann ich das auch akzeptieren. Fakt ist jedenfalls, dass ich die Challenge durchziehen werde! Und wenn ich es schaffe, endlich wieder so gut wie immer mein bestes Poker zu spielen ist noch alles möglich in den kommenden 7 Monaten.

Bis die Tage und denkt immer daran:

“Cards are war, in disguise of a sport.”

Mein Schüler

Ziemlich ungewohnt gab es Anfang dieser Woche mal keinen Eintrag zur Challenge. Das lag einfaach daran, dass ich nur eine einzige Session gespielt habe in der Woche davor. Ich war einfach viel zu beschäftigt mit diversen Sachen auf die ich lieber nicht näher eingehen werde.

Dafür habe ich mir aber schließlich überlegt wie ich eine Art Coaching anbieten kann. Inoffiziell coache ich ja schon länger den ein oder anderen Spieler. Allerdings handelte es sich bisher nur um Freunde von mir für die ich das gerne gemacht habe. So interessierte sich auch einer meiner besten Freunde irgendwann für Poker nachdem er durch mich schon einiges davon mitbekommen hatte. Ich half ihm gerne dabei die Grundlagen kennen zu lernen und ihm zu zeigen wie man Onlinepoker schlägt. Er hat bis heute noch keine einzige Hand live gespielt aber hat jetzt ebenfalls einen Blog gestartet mit einer Challenge. Wen das ganze interessiert der kann die Sache mitverfolgen unter:

Ich bin wirklich sehr gespannt ob er das Ziel erreicht. Schwer werden wird es mit so wenig Erfahrung auf jeden Fall, aber dennoch halte ich es für möglich. Viel Glück dabei!

Bei mir gibt es jedoch auch eine Neuigkeit zu verkünden. Ich habs tatsächlich getan! Eigentlich wars nur eine Frage der Zeit aber jetzt gibt es kein zurück mehr:

3 Wochen Vegas sind gebucht!

Anfang September gehts los, ab dann dürft ihr euch auf spannende live Berichte und richtig interessante Blogeinträge freuen. Untergebracht bin ich mit einem Kollegen im Hotel Stratosphere Tower:

 

Ich kann es jedenfalls jetzt schon kaum abwarten und freue mich sehr darauf. Nur noch 127 mal schlafen!

Bis die Tage und denkt immer daran:

„The next best thing to gambling and winning is gambling and losing.“

Mein Angebot – Coaching

Falls Ihr Interesse habt an einem Coaching müsst ihr mich einfach kontaktieren.

Wer meinen Blog verfolgt wird wissen, dass ich derzeit sehr erfolgreich die Midstakes spiele. Auf eine große Samplesize komme ich auf ca. 8 bb / 100 mit einem recht loosen Stil (ca. 32/28).

Das ganze ist natürlich nicht ganz umsonst, und da ich ungefähr an meinen normalen Pokerlohn herankommen möchte verlange ich:

125€ pro Stunde

Natürlich kann man einen Rabatt aushandeln sofern man gleich mehrere Stunden buchen möchte.

Wer Interesse hat, meldet sich einfach bei mir:

schoschovic[at]gmx.de


Blog Stats

  • 166,387 hits

Twitter

  • RT @2p2TrollCat: True story: I told Siri I was horny...she gave me a list of escorts in the area. Try it. #FunWithSiri 5 years ago
  • Played too much today... after 2k Hands: 1.6k up, after 4k hands: 200$ up... 6 years ago
  • iPoker, you tilt me so much! Dropped >10 Stacks. 6 years ago
  • Beat: Friday night at home - Brag: 1700 hands, 1750 up 6 years ago
  • Sick iPoker rollercoaster action today... 600 up, 900 down, 1.1k up, finally: 600 up. 6 years ago

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 20 Followern an

Kategorien